<< März 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  27  28 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31  1  2
Sie befinden sich hier:  Startseite / Gästebuch
Gästebucheinträge
Neuer Eintrag
Am 08.04.10, 13:29 schrieb Marika S. aus NRW
Ich danke dem Ehepaar Hirte für ihre tolle Unterstützung. Endlich habe ich nach Jahren des Kummers, der Verzweiflung und der Wut die mühsame Arbeit begonnen, meinem Sohn, 22, seit jahren wow-süchtig zu helfen, indem ich ihm die Stirn biete. Endlich bin ich stark genug, nein zu sagen und mich nicht mehr von seinen Lügen einlullen zu lassen. Ich wünsch mir weiter die Kraft durchzuhalten und die Einsicht für meinen Sohn, der schon viel zu lange gefangen ist in seiner Welt. Für ihn wünsche ich mir, dass er sagt, ich bin süchtig. Der erste Schritt...noch so weit.
Am 04.11.09, 12:38 schrieb 9ling aus Ba-Wü
Hallo Zusammen!

Ich habe folgenden Vorschlag für euch und hoffe, dass dieser schnell seine Runde macht.

Sperrt den Computer im Bios mit einem Passwort. Ist sehr effektiv. Mein Junge ist platt.
Dies kann jeder Computerladen.

Ein weiterer Vorschlag ist kündigt das Jugendkonto und eröffnet ein Sparbuch! Somit hat kein Anbieter mehr die Gewalt über unsere Kinder.

Jetzt kommt der Einwand man kann ja Abokarten im Handel kaufen. Na und wenn der Computer gesperrt ist und die Spielzeit eingegrenzt werden kann. Verliert jedes Kind Lust am Onlinespiel bei mir hat es geklappt. Mein Junge gibt kein Geld mehr aus wo Mama die Macht zurück hat. Ich fühle mich als Gewinner gegen Blizzard.
Am 08.07.09, 23:37 schrieb inter2naut
Vielen Dank für den Vortrag in Landshut Schönbrunn am 7.7.09! Ich wusste schon selbst, dass man durch Computerspiele süchtig werden kann, da ich schon bei DOOM sehr viel Zeit geopfert habe. Zwar ist das schon einige Jahre her, aber ich kann mich immer noch an Teile des Spiels, besonders den Anfang genau erinnern und sehe die Bilder noch vor mir (z.B. den Spielbeginn, wenn man darauf achten musste, dass man noch die Motorsäge aus dem Versteck holen musste, da man sonst zum Killen nur seine Fäuste hatte, oder die Szene, in der man neue Waffen bekam, wenn man den Fahrstuhl hinauffuhr).
Dass man aber sein ganzes Leben aufgibt und nur noch in dieser virtuellen Welt lebt, dass konnte ich mir bis zu diesem Vortrag nicht vorstellen. Jetzt kann ich es und will dagegen aktiv werden.
Am 13.06.09, 11:42 schrieb Matthias Gottesbühren
Hallo!

Es ist doch immer wieder schön, bei neuen Internetseiten im Gästebuch der Erste zu sein (gut, es ist von Vorteil, wenn man das Gästebuch gerade selbst freigeschaltet hat....) ;-)

Ich wünsche Euch jedenfalls viel Erfolg mit der neuen Webseite, viele Mitglieder für Euren Verein und viel Geduld bei dem, was damit verbunden auf Euch zukommen wird!

Viele Grüße,

Matthias


Neuer Eintrag
Ihr Name





Bitte beantworten Sie diese kleine Rechenaufgabe

Das Ergebnis aus:    =



E-Mail

Format
Elterninitiative rollenspielsucht.de
Hilfe bei rollenspielsucht.de
diagnose Funk
Kein WLAN an Schulen
Neuigkeiten von Diagnose Funk
Selbsthilfe - Interaktiv von Nakos
Benutzer online: 0, Gäste online: 37