<< August 2019 >>
  Mo. Tu. We. Th. Fr. Sa. Su.
>  29  30  31 1 2 3 4
> 5 6 7 8 9 10 11
> 12 13 14 15 16 17 18
> 19 20 21 22 23 24 25
> 26 27 28 29 30 31  1
You are here:  Home / News / Mediensucht

Liebe Besucher,

am 27.05.2018 ist mein liebster Mann, Christoph Hirte, Betreiber dieser Seite, nach schwerer Krankheit gestorben. Ich kann es nicht fassen, dass er nicht mehr bei mir ist. Ohne ihn an meiner Seite sehe ich mich außerstande, diese Seite weiter aufrecht zu erhalten und hatte schweren Herzens beschlossen, sie zu schließen.

Zu meiner großen Freude scheint sich nun jedoch die Möglichkeit aufzutun, mit unserem Datensatz als Basis eine neue Seite aufzubauen, damit dieses Angebot nicht komplett aus dem Netz verschwindet.
Momentan wird noch nach einer Lösung gesucht, die technisch umsetzbar ist, und so bitte ich euch noch um etwas Geduld. Ich werde euch zu gegebener Zeit darüber informieren, wie es weitergeht.

Merle / Christine Hirte


--------------------------------------------------------------------------------------------------

Medienkompetenz ist nicht genug


© Dr. Sabine Schiffer bei einer Anhörung im bayer. Landtag (Fachgespräche der Grünen)
"
Medienerziehung beginnt spätestens mit der Wahl des ersten Bilderbuchs. Bereits hier bietet man piktografische Gewohnheiten an und die weitere Auswahl wird mitent­schei­den, ob das Kind später mehr Tiere oder mehr Pokémons kennt. "

Kompletter Vortrag hier als PDF-Datei zum herunterladen

Auszüge aus dem Vortrag von Dr. Sabine Schiffer:



Statt wissenschaftlich reliable Belege vorzulegen, beschränkt man sich häufig auf das Wieder­holen von Segment­beobachtungen über angebliche Entwicklungsschübe durch die Hinwendung zum Computer, die jedoch nichts über den langfristigen Effekt aussagen. Demgegenüber stehen eindeutige Erkenntnisse und auch langfristige Beobachtungen, die folgende Schlüsse nahe legen:
  • Durch die frühe Heranführung an wahrnehmungstechnisch inadequaten Angebote wird Zugang geschaffen, Entwicklung behindert und vor allem Konsum gefördert.
  • Je mehr Computernutzung, umso schlechter der Schulerfolg.
  • Buntes Layout reduziert klare Strukturierung und Lernerfolg – dies gilt für Schul­bücher und Bildschirmangebote gleichermaßen.
  • „Webbasierte“ Leseförderung ist ein Slogan der Computer-Industrie. (schlechtere Memorierung + leichtere Ablenkung)
  • Sprechende Websites reduzieren die Einsicht ins Lesen- und Schreibenlernen.
  • Neugierde, Interesse und Frustrationstoleranz trainiert man durch schnelle Be­lohnungssysteme ab – so sind aber sämtliche Softwareangebote angelegt.
  • Antolin dient einer Zugangsverpflichtung und somit der Gleichschaltung noch junger Schüler. Eine spätere Einführung von PCs wäre sinnvoller – mit der klaren Bot­schaft - Bot­schaft für die Eltern: kein eigenes Gerät ins Kinderzimmer!
  • Durchschnittswerte der Forschung sollten nicht als Aufforderung zur täglichen Nutzung missdeutet werden: bei der PC-Nutzung durch Schüler auch für Lern­zwecke nimmt der positive Effekt mit der Häufigkeit der Nutzung bereits wieder ab.
  • Es ist sinnvoll, den PC als Arbeitsgerät einzuführen und den Kompetenzerwerb im 10-Finger-Schreibein anzubieten. Ablenkend wirkt Spielepädagogik in Schulen (à la Warkus oder Fritz, Electronic Arts & Co.) > dort muss man nicht „spielend lernen“, sondern etwas Handfestes fürs Leben!
  • „Teaching by walking around“ (also das Betreuen von Schülern, die ihre Aufmerk­samkeit auf einen Bildschirm richten) ist die Grundlage für Lehrer- und Schülerver­sagen: die Entwertung der Beziehung von Schüler und Lehrer muss aufhören!
  • Die enormen Ausgaben für Folgekosten für Technik dürfen nicht die Aufstockung des Lehrkörpers verhindern. Da die Kinder bei der Einschulung immer defizitärer und nervöser sind, sind kleinere Klassen unumgänglich! (statt für Gerätewartung Lehrkräfte noch abzuziehen)


Leser Sie ausführlich hier weiter



 

Written by: Team-ch 1 2010.01.17

 

 

Connected galleries

E-Mail

Format
Elterninitiative rollenspielsucht.de
Hilfe bei rollenspielsucht.de
diagnose Funk
Kein WLAN an Schulen
Neuigkeiten von Diagnose Funk
Selbsthilfe - Interaktiv von Nakos
user online: 0, Guests online: 74