www.aktiv-gegen-mediensucht.de



http://www.aktiv-gegen-mediensucht.de/index.php?p=showtopic&print_post=482&toid=308&t=freizeitaktivitten-macht-doch-mal-was-anderes

Printversion / To Screenview





Forum
 Offline-Alternativen / Offline-Alternativen
        Freizeitaktivitäten - macht doch mal was anderes!

Freizeitaktivitäten - macht doch mal was anderes!

()



Christian

(Freitag, 11.Dez 2009, 20:40)
Es ist erstaunlich, was ihr hier so zusammentragt, Kompliment dafür! Ich persönlich würde elektronische Unterhaltung nicht unbedingt verteufeln oder ausschließen. Auch eine Modelleisenbahn oder eine Carrera-Bahn ist im weitesten Sinne elektronische Unterhaltung und selbst für "Reise-nach-Jerusalem" bräuchte man ein Musikabspielgerät, sofern man keine Live-Band oder ein Orchester bezahlen will.

Wenn ich mich an manch lustigen Abend mit Singstar oder Mario Kart erinnere, stelle ich fest, dass man auch mit Konsolen wunderbar geselligen Spaß haben kann. Nun ja, ich zocke mit meinen Freunden auch gern mal Minigolf auf der Wii, das ist immer lustig. Im Sommer waren wir "zur Abwechslung" aber auch mal richtiges Minigolf spielen, der tollste Moment war, als alle drei Spieler auf einem Par-3-Loch jeweils ein Hole-in-One geschafft haben (die gesparten Schläge haben wir auf einfacheren Löchern leider wieder verloren). Minigolf ist im Winter vielleicht nicht so angenehm, aber in einigen Monaten werden wir sicher wieder auf die kleinen unschuldigen Bälle eindreschen.

Basteln ist auch eine prima Idee, ich habe damals als die Herr-der-Ringe-Filme rauskamen mit meiner Frau Miniaturen aus dem HdR-Universum bemalt. Das war schön. Kürzlich bin ich auf die Seite http://www.papercraftmuseum.com/ gestoßen. Dort gibt es Bastelbögen , die man sich ausdrucken kann und man kann daraus tolle Papierfiguren basteln. Die meisten Vorlagen sind aus Videospielen und sind daher m.E. eine Alternative zum Zocken, ohne sich von seinem Hobby abwenden zu müssen.

Noch etwas, das an der Schnittstelle liegt: Rollenspiele . Und zwar die alten, papiergebundenen, wo man außer Papier und Stift, Würfeln und Phantasie nichts braucht. Ich habe damals Shadowrun, Das Schwarze Auge und das Mittelerde-Rollenspiel gespielt. War immer lustig und gesellig. Die Grafik entsteht im Kopf und es zählt mehr die Geschichte und der gemeinsame Spaß als messbare Erfolge. Da hat niemand darauf gewartet, dass ein Gegner ein wertvolles Item "dropt".

Zwei Sachen noch für Leute, die mehr "Action" möchten: Kirmes und Freizeitpark . Gut, ein Tag auf einer Kirmes kann ordentlich ins Geld gehen, wenn eine Runde auf irgendeinem Fahrgeschäft schon zwei bis drei Euro kostet, aber das kann man sich auch mal gönnen. Freizeitpark ist da von Preis/Leistung sicher günstiger, sofern man einen in seiner Nähe hat. Wer wie ich vom linken Niederrhein kommt, sollte sich mal http://www.kernwasser-wunderland.de ansehen (ehemaliges Kernkraftwerk Kalkar). Da kann man auch für kleines Geld übernachten und richtig gut essen. Für ein Wochenende zum Entspannen und Abschalten sehr zu empfehlen. Der Freizeitpark ist nicht sonderlich spektakulär, aber insgesamt ist die Anlage sehr schön.

Liebe Grüße,
Chris.

Powered by Koobi:CMS 7.72 © Bitskin® Webdesign