"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Partner-Forum
        bin am ende

Seite drucken

Freitag, 15.Mai 2015, 14:15

kim Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 5
Mitglied seit: 15.05.2015
liege am boden
Hallo
Ich habe hier viel gelesen aber das was ich gesucht habe nicht wirklich gefunden. Darum hab ich mich entschlossen meine Geschichte hier zu schreiben.
Auch verbunden mit der Frage welche Sucht das denn nun ist.
Ich muß etwas weiter ausholen darum wird es ein langer Text werden. Bitte verzeiht mir das.

Mein erster Ehemann war Alkoholiker und verprügelte mich. Nach 2 Jahren Ehe hab ich den Absprung geschafft. Mein zweiter Ehemann ging ständig Fremd und brachte das Geld mit anderen Frauen durch. Nach 22 Ehejahren hab ich ihn raus geworfen. Unser Haus Übernahme ich . Unsere beiden Kinder blieben bei mir. Trotz der sehr schweren Zeit hab ich es geschafft. Ich hatte ne gute aber anstrengende Arbeit. Meine Mädels und mir ging es gut.
Dann lief ich meiner Jugendliebe über den Weg. Wir trafen uns dann immer oft er und verliebten uns wieder.
Eines Tages erzählte er mir das seine Mietvertrag gekündigt wurde. Wir beschlossen dann zusammen zu ziehen. Er zog also in mein Haus zu mir und den Kindern.

Eines Tages, ich stand in der Küche an einem Schrank , unter dem Schrank auf der Arbeitsplatte lag sein Handy. Am Handy ging das Licht an, ich schaute automatisch drauf und las was von über 100 SMS. Das alles dauerte nur einen kurzen Moment und ich dachte noch ich hätte mich verlesen. Vergaß diesen Vorfall auch recht schnell.
Monate später wechselten wir den Handyanbieter und machten Partner Verträge. Die Verträge liefen auf meinen Namen. Die erste Rechnung kam und es waren über 300Euro. Ich stellte ihn zur Rede. Er erklärte mit das die Bedienung seines Handys so blöd sei das er dauernd ins Internet gerät und es nicht bemerkt. Die nächsten Rechnungen waren dann auch überhöht. Aber es pentelte sich dann auf 100Euro monatlich ein.
Wir haben dann 2010 geheiratet.
Wieder wechselten wir den Handyanbieter und bekamen dann auch neue Android Handys.
Die Rechnungen waren aber immer noch überhöht. Ich rief beim Anbieter an und die erzählten mir was von Sondernummern. Ich hatte keine Ahnung was das sein sollte. Also beschloss ich Einzelabrechnung zu machen. Die erste Rechnung kam und ich war schockiert. Über tausend SMS und jede Menge MMS und natürlich Sondernummern. Aber immer die gleiche 5stellige Zahl.
Ich rief dann da mal an aber da gab es keinen Anschluss. Ich suchte dann im Internet nach der Nummer.
Es stellte sich raus das es an einen Videotext ging.
Auf meine Fragen antwortete er nicht oder er log mich an.
Zu der Zeit fing es auch an das er länger arbeiten musste. Er hat sich dann irgendwann und irgendwie selber verraten. Die sogenannten Überstunden verbrachte er im Internetcaf©.
Zur Rede gestellt log er mich an.
Unser Sexualleben war gleich null. Ich schickte ihn sogar zum Urologen weil er des öfteren nen Hänger hatte. Er tat mir so leid weil ich dachte er ist impotent. Vom Urologen hatte er sogar *** bekommen.
Auf unseren Rechner machte ich ein Überwachungsprogram. Sobald ich nicht zu Hause war sah er sich Pornos an. Na gut dachte ich das machen viele Männer. Mein Vorschlag Pornos zusammen an zu sehen lehnte er ab.
Ich verlor meine Arbeit weil ich nicht mehr bei der Sache war. Fehler machte und so kamen Reklamationen.
Nach und nach bekam ich raus was er so tut. Ich hab ne zweite Handykarte gefunden. Er hatte sie in der Arbeitshose und diese in die Schmutzwäsche getan.
Ich kontaktierte eine nummer von der Handyrechnung. Das war ne Frau und sie erzählte mir dann was von Sex über Handy.
Irgendwie verstand ich das alles nicht.
Sagen wir das jetzt mal so:
ich hatte dann die Möglichkeit mit zu lesen was auf seinem Handy an Textnachrichten aus und ein ging.
Es verschlug mir die Sprache.
Ganz langsam rutschte ich unbemkt ab. Heulte viel und war am Boden. Meine „rztin verschrieb mir Antidepressiva.
Mir ginge immer schlechter. Ich zweifelte alles an mir an. Mein Selbstwertgefühl schrumpfte immer mehr, heute ist es nicht mehr vorhanden.
Ich fühle mich wertlos , nicht mehr als Frau.
Aber es wurde noch viel schlimmer......
Letztes Jahr dann hat er sich anscheinend verliebt in eine Frau aus seinen chats.
Ich konnte vieles mitlesen was sie geschrieben haben. Von Sex über gleichzeitige Selbstbefriedigung , von Abwertung meiner Seite und hämischen Gelächter über mich.
Mein Gesundheitszustand verschlechterte sich zusehens.
Ich hielt das alles nicht mehr aus. Wenn ich am Boden lag und versuchte auf zu stehen bekam ich gleich wieder eine rein gewürgt.
Also blieb ich einfach liegen.
Irgendwann hab ich mich dann in die Psychiatrie eingewiesen. Ich stand kurz vor einem Selbstmord.
Wer jetzt denkt das war das beste was ich tun konnte irrt sich. Es wurde alles noch schlimmer.

Freitag, 15.Mai 2015, 14:22

kim Benutzer ist offline

Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 5
Mitglied seit: 15.05.2015
teil2

Ich war 6 Wochen in der Klinik.
Am Anfang dieser Zeit fragte ich ihn mal ob er noch Kontakt zu ihr hat, er sagte nein. Das war gelogen, wieder mal.
Am selben abend schrieb er mit ihr.
Meinen Kindern erzählte er das er mit ihr schreibt weil sie ja die selbe Krankheit wie ich hätte. Wieder gelogen. Zeigte sogar einen chatverlauf. Der war auch gelogen.
Meine große Tochter wurde so bearbeitet das sie mit mir nix zu tun haben will. Er hat in dieser Zeit ein eigenes Konto angelegt. Da geht sein Gehalt drauf. Ich habe keinen Zugriff. Er rief in der klinik an und behauptete ich wäre schmerzmittelabhängig.
Und meinen Kindern erzählte er ich wäre nicht krank , ich würde das alles nur vortäuschen um ihm eins aus zu wischen.
Das alles hab ich aber erst die letzten paar Monate erfahren.
Als ich aus der Klinik raus kam erzählte er was von Neuanfang. Ich hatte ein klein wenig Hoffnung. Die war aber schnell wieder weg.
Ich mache eine Therapie bin aber der Meinung das es mir nicht hilft. Die falsche Person ist in Behandlung. Aber wenn ich ihn darauf anspreche lehnt er ab , auch eine eheberatung kommt nicht in frage für ihn.
Mein leben heute sieht so aus:
Ich habe 2 weitere Arbeitsstellen verloren. Meine Kinder sind beide ausgezogen. Die roße meldet sich nicht mehr. Ich habe kein Geld. Er bezahlt weder Strom noch Wasser oder gar das Haus. Post verschwindet spurlos.
Er schreibt nach wie vor mit anderen Frauen. Im November war er sogar bei der Frau wegen der ich in der Klinik war.
er lügt mich immer noch an aber er verrät sich auch oft selber.
Aber am schlimmsten ist das er kaum mit mir spricht und wenn er nach Hause kommt dann gehts auf die Couch. Handy in der Hand und los gehts mit getippsels.
Manchmal legt er sich so hin und denkt das ich es nicht mit bekomme. Dann befriedigt er sich selber.
Ich Sitze daneben.
Überall finde ich seine Unterhosen. Sie sind immer zugesaut.

Ich habe alles und noch viel mehr verloren. Mein leben ist nicht mehr lebenswert.

Ich danke euch für lesen und vielleicht für eventuelle antworten.
Achja hab ich fast vergessen...... ich hatte vor über 3 Jahren den letzten sex

Lg

Samstag, 16.Mai 2015, 07:08

kim Benutzer ist offline

Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 5
Mitglied seit: 15.05.2015
schade
soviele leute habens gelesen aber keiner schreibt

ich dachte hier finde ich vielleicht hilfe.

trotzdem danke fürs lesen

lg
Sonntag, 17.Mai 2015, 19:58

merle Benutzer ist offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Anzahl Beiträge: 782
Mitglied seit: 12.06.2009
Hallo kim,
ich kann mir vorstellen, dass es auch anderen Lesern so geht wie mir: erst einmal verschlägt es einem die Sprache. Was du auszuhalten hast, und das schon seit einigen Jahren, ist nicht zu fassen. Die Abwärtsspirale, in der du dich befindest, seit du mit deinem dritten Mann zusammen bist, kann man fast nicht glauben. Davor noch warst du eine starke Frau, die es geschafft hatte, sich aus zwei unglückseligen Beziehungen zu befreien. Du hast das Leben zusammen mit deinen zwei Kindern gemeistert und hattest eine gute Arbeit. Jetzt ist nichts mehr davon übrig. Du bist depressiv, deine Kinder haben sich von dir abgewendet, du hast deine Arbeit verloren und damit auch dein Selbstbewusstsein.
Du musst dich von deinem Mann trennen, kim. Anders wirst du aus dieser schrecklichen Situation niemals heraus kommen. Er hat alle Grenzen überschritten, die es als Partner zu respektieren gilt - er lügt dich ständig an, demütigt dich mit seinen "Aktivitäten", lästert bei anderen über dich und lacht dich hämisch aus. Absolut unglaublich!! Dein Selbstwertgefühl kann sich erst wieder erholen und wieder wachsen, wenn du dich aus dieser unseligen Beziehung befreit hast. Ich denke mir, dass dies nicht schwerfallen sollte, denn es gibt, nach dem, was du schilderst, keinen einzigen Grund, emotional und mit liebendem Herzen weiter an ihm zu hängen. Es kann nur besser werden, wenn du dich wieder auf eigene Füße stellst. Ich gehe davon aus, dass dir das Haus gehört und dass du ihn deshalb auch problemlos vor die Tür setzen kannst.
Versuche dich daran zu erinnern, wie stark du die letzen Trennungen überstanden und bewältigt hattest. Diese starke Frau steckt noch immer in dir und wartet darauf, endlich wieder zum Leben erweckt zu werden. Pack sie beim Schopf, hole sie aus den hintersten Winkeln deiner Seele heraus, in denen sie verschüttet wurde, und richte dich auf.
Wie man die Sucht deines Mannes, ständig einschlägige Nummern zu wählen, um sich verbal seinen Kick zu holen, nennen kann, ist völlig unerheblich. Diese Abhängigkeit, die mit Sexsucht und Internetpornosucht auf einer Stufe steht, zerstört den darunter leidenden Partner, und das allein zählt. Es ist nicht wichtig, in welche Schublade du sein Verhalten einordnen kannst. Du gehst dabei kaputt und das darfst du keinen einzigen Tag länger mehr ertragen!
Ich bin sicher, dass sich einige Leser hier aus dem Forum bei dir im Laufe der Zeit noch melden werden, und sei es auch über PN. Dein Schicksal lässt niemanden kalt, auch wenn einem erst einmal die Worte fehlen.
ich wünsche dir alle Kraft der Welt.
LG Merle
Montag, 18.Mai 2015, 08:45

kim Benutzer ist offline

Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 5
Mitglied seit: 15.05.2015
danke
Guten Morgen Merle

vielen dank für deine Antwort.
Du hast natürlich mit allem Recht und das alles ist mir auch klar.
Aber ich kann mich noch nicht trennen.
Ja das haus ist mein oder besser gesagt der Bank und die hat den Kredit gekündigt weil er ihn nicht
mehr bedient hat. Ich war 2 Jahre Krank ( trümmerbruch des Handgelenks) und dann etwa 1 Jahr Arbeitslos. Zwar hab ich die letzten 2 Monate als Leiharbeiter
gearbeitet aber bekomme kein Arbeitslosengeld.
Ich hab ja schon oben geschrieben das ich kein Geld habe.
Und alles verloren habe.
Im Moment lebe ich von seinem Geld. Das heißt er geht einkaufen
und ich nehme mir aus dem Kühlschrank was da ist.
Für mich ist das demütigung pur.
Ich hab mich noch immer nicht erholt und liege immer noch am Boden.
An manchen Tagen ist es weniger schlimm und ich mache Pläne. Aber an den meisten Tagen
bin ich total fertig und nur noch am weinen.
Dann denke ich was aus mir und meinem Leben geworden ist.
Und das ich es so satt habe weiter zu kåmpfen. Es hat alles keinen sinn mehr.
An diesen Tagen wäre ich auch lieber tot.
Zur Zeit verharre ich in einer Art Starre und habe Angst daraus zu erwachen weil ich nicht weiß was dann passieren wird.

lg Kim
Dienstag, 19.Mai 2015, 18:56

merle Benutzer ist offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Anzahl Beiträge: 782
Mitglied seit: 12.06.2009
Hallo kim,
das gestaltet sich dann natürlich wesentlich schwieriger mit dem Rauswurf, das ist klar, aber dann bist halt du diejenige, die geht. Stell dir einfach mal das Szenario vor, was passiert, wenn NICHTS passiert? Ist es für dich tatsächlich denkbar, für weitere Jahre so entwürdigend zu leben? Geht es dir besser, wenn du in der Starre verharrst? Ist nicht der "leichtere" Weg, dir einen Ruck zu geben und dir alle nur erdenkliche Hilfe zu holen, um aus dieser menschenunwürdigen Situation heraus zu kommen? Schlimmer kann es nur werden, wenn du tatenlos bleibst - Schockstarre hin oder her. Um aus dem Tal heraus zu kommen, muss der erste Schritt getan werden, und nach ihm der zweite und nach ihm der dritte, da gibt es keinen anderen Ausweg.
Hast du eine Freundin, bei der du vorübergehend unterschlüpfen könntest? (Schritt 1)
Wende dich an ein Amt, das dir Informationen gibt, wo Frauen in deiner Lage Hilfe finden. (Schritt 2)
Richte den Blick nach vorne. Dort ist Licht im Tunnel und nicht im Verharren. (Schritt 3)
Denke an deine Töchter, die vielleicht dereinst die Achtung vor ihrer Mutter zurück gewinnen, weil du ihnen vorlebst, dass du dich aus eigener Kraft aus dem Sumpf gekämpft hast. Genug geseufzt! Jetzt pack es an!
Ich glaube, dass du das schaffst!
Merle
Montag, 25.Mai 2015, 09:22

kim Benutzer ist offline

Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 5
Mitglied seit: 15.05.2015
Liebe Merle,
ich danke dir für deine Antworten.
Natürlich hast du mit allem recht und ganz tief in mir drin weiß ich das auch.

Ich habe die letzten Tage sehr viel nachgedacht und eine Entscheidung getroffen. Auch hat mir der Zufall wieder
in die Hände gespielt.
Ich werde in den nåchsten Tagen das Haus verlassen und gehen.
Ich hab das schon fertig geplant. Jetzt warte ich noch auf den richtigen tag und der ist am Mittwoch.

NochmalsDanke
Kim
Dienstag, 2.Jun 2015, 12:07

merle Benutzer ist offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Anzahl Beiträge: 782
Mitglied seit: 12.06.2009
Hallo kim,
wir waren in Kurzurlaub, sonst hätte ich mich natürlich sofort bei dir gemeldet, um dir für Mittwoch alle alle Kraft der Welt zu wünschen. Hast du es geschafft? Wie geht es dir? Fragen über Fragen. Bitte melde dich und berichte uns, wie es dir ergangen ist.
Herzlichste Grüße
Merle
Dienstag, 1.Sep 2015, 12:21

liquidesky Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 7
Mitglied seit: 01.09.2015
Hallo Kim,

ich hoffe das Du es geschafft hast und das alles gut ausgegangen ist. und drücke Dir für Deine 'Auferstehung' alle Däumchen.
Mich persönlich würde es sehr interessieren zu lesen das Du es geschafft hast. Meine Geschichte ähnelt Deiner sehr.....

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute.

Lieben Gruß Jo
Mittwoch, 10.Aug 2016, 22:20

Kenn Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 13
Mitglied seit: 29.07.2016
Hallo!
Mit Händy geht es immer schwer. Besonders wenn man gab es niemals ab. Ich habe gedacht, dass mein Mann untreu ist. Ich wusste nicht, was soll ich machen. Und dann meine Freundin sagte mir über diesen Seite: whatsappmitlesen punkt de. Es hilft mir und ich habe viel gefunden. Mein Mann schickte seine erotische Fotos und Videos per Whatsapp und sprach mit verschiedene Frauen. Jetzt weiß ich nicht, mussen wir abschieden oder zusammen sein. Kann ich das verstehen oder nicht? Bitte, ich frage nach ihre Hilfe!
Donnerstag, 11.Aug 2016, 03:16

Vedrfölnir Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 194
Mitglied seit: 03.06.2013
At kenn:
Bitte keine anderen Seiten die mit solchen Sachen zu tun haben(Trigger)
Und wenn du Probleme hast bezüglich PC- Abhängigkeit etc in deiner Partnerschaft, Familie; wäre es sehr nett; dies in einem eigenem Thread zu beschreiben als nur ein Zeilen Sätze bei anderen Problemthreads runterzusetzen.
Apropos nach spionieren ist ein Vertrauens Bruch egal mit was für Begründungen du kommst!
Deswegen wäre es hilfreich wenn du in einem eigenen Thread dein Problem schildern würdest; und gleich die Finte ins Korn werfen würde ich nicht, sprich deinen Mann darauf an und wenn du den Verdacht hast wende dich an merle und die Experten hier aber niemals nachspionieren auf eigene Faust den das ist unter aller Würde!


“The only way to deal with an unfree world is to become so absolutely free that your very existence is an act of rebellion.”
-Albert Camus
--



Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 45

 Forum Statistiken


Themen: 1139, Beiträge: 4149, Mitglieder: 1958
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Bellafee

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.