"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Forum für Alleinerziehende
        Spielsucht bei meinem Sohn ist ausgeartet - Minecraft u.a.

Seite drucken

Donnerstag, 23.Aug 2018, 12:12

karla Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 58
Mitglied seit: 25.02.2011
Hallo Ahcsas!

Natürlich ist das was Euer Grosser macht und wie erspricht nicht schön und sehr ungewöhnlich für ein 8 jähriges Kind.
Was mir aber noch mehr auffällt ist, wie oft das Wort "Erzeuger" in Deinem Text vorkommt.
Und da muß ich sagen, fehlt mir die allgemeine Achtung der beteiligten Personen.
Die beiden haben ja wohl Kontakt zueinander, und so ist dieser andere Mann schlicht und einfach der Vater.
Und scheinbar fehlt in seiner Erziehung das konsequente "NEIN"! Tut mir leid, er ist 8 Jahre alt!
Inzwischen hat der Junge sich schon in die Abhängigkeit gespielt und Ihr solltet wirklich überlegen und alle (Eltern, Vater, Lehrer, vielleicht sogar der Kinderarzt usw.) zusammen besprechen, welche Möglichkeiten es gibt, Eurem Grossen zu helfen.
Das hier professionelle Hilfe nötig ist, dürfte jedem klar sein.
karla
Montag, 27.Aug 2018, 12:13

Ahcsas Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 3
Mitglied seit: 22.08.2018
Hallo Karla...

... vielen Dank für Deine Meinung. Ich habe absichtlich das Wort "Erzeuger" verwendet: Denn mehr ist er nicht.

Ein Vater weiß nämlich, was einem Kind gut tut. Ein Vater vermittelt Werte und tritt nicht aufgebautes mit Füssen. Einem Vater würde sein Kind am Herzen liegen und er würde es nicht sich selbst überlassen. Ein Vater wüsste, dass ein 8jähriger noch lange nicht reif genug ist, um selbst zu wissen, was ihm gut tut. Einem 8jährigen müssen Grenzen gesetzt werden.

All das gibt es dort nicht. Er ist nur Erzeuger unseres Großen. Mehr ist er schlicht und ergreifend nicht. So traurig das ist.

"Reden" mit ihm hilft leider null. Kaum dreht er sich um, ist alles was eben besprochen worden, vergessen. Beispiel: Freitags ist Judo- Training. Der Große sollte unbedingt hin. Sein Erzeuger holt ihn VOR dem Judo bei uns ab- warum auch immer meine Frau das überhaupt erlaubt hat. Sie redet mit ihm, Judo- Training ist wichtig, Gürtelprüfung steht an... Er sagt nur "Ja, wir fahren direkt zum Judo. Zwei Stunden später fragt meine Frau, wie denn das Training war. Dann kam zurück: "Wir waren nicht dort. xxx hatte keine Lust."

Bei uns hat er auch oft "keine Lust", aber er geht dann trotzdem zum Training.

Ja, aber Hilfe zu bekommen ist nicht leicht.


Montag, 27.Aug 2018, 12:29

Ahcsas Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 3
Mitglied seit: 22.08.2018
Hallo Habicht...

... vielen Dank für Deine Meinung. Leider ist mein Text "abgeschnitten" worden, war wohl einfach zu lang.

Gerne möchte ich Dir antworten. "Das arme Kind" wird nicht voll verplant, das kannst Du mir glauben. Wir sind beide recht aktiv. Zuhause hocken ist für meine Frau und mich ein Graus. Klar muss es auch mal sein, aber gerade, wenn das Wetter nicht einem Unwetter gleicht, wollen wir raus.

"Das arme Kind" hat leider niemals Lust dazu. Für ihn zählt nur seine Switch. Und/ oder sein DS. Klar, er soll ja auch Zeit damit verbringen dürfen. Schön, dass Du schreibst, dass Du noch keine Kinder hast- denn dann kannst Du die Situation leider nicht nachvollziehen, wie es ist, einem Kind Grenzen setzen zu wollen und diese Grenzen einfach nicht eingehalten werden. Er durfte bei uns eine Stunde mit der Switch spielen. Es gibt eine App, wo man einen "Alarmton" einstellen kann. So weiß das Kind: Die Zeit ist um. Dieser Alarmton wurde einfach ignoriert.

In der App kann man dann auch die "Software pausieren", also das Spiel geht nach einer Stunde aus. Und dann ging es los, das Gejammer: "Noch ein Kampf...", "noch 5 Minuten..." Wenn man hier nachgegeben hat, dann hatte man verloren. Er hat das Ding einfach nicht aus der Hand gelegt. Okay, wenn das Akku leer war, dann ja. Aber auch nur um sich einen Platz in der Nähe der Steckdose zu suchen.

Die Switch war bereits für zwei Wochen nur bei seinem "Erzeuger". Auf einmal werden andere Dings interessant. Freunde treffen, Rad fahren, im Wald eine Bude bauen... er war herrlich, den Großen auch mal von anderen Dingen reden zu hören als von diesem Switch- Teil.

Nun, nach dem er zwei Wochen bei seinem Erzeuger war und dort täglich das max. von 6 Stunden vor der Konsole verbracht hat, ist er nun wieder bei uns. Ohne Switch (ist bei seinem Erzeuger geblieben) und ohne seinen DS (den er geschrottet hat). Es wird sicherlich für alle Beteiligten extrem anstrengend werden. Aber da müssen wir alle durch.

Zum Thema "fressen"... Klar, das war überzogen- aber in 14 Tagen bei seinem Erzeuger hat der Große 3 Kilo mehr auf den Rippen. Grandios, oder?

Und jetzt haben die bösen, bösen Eltern wieder den Kampf zu führen, ein "normales" Alltagsleben in "das arme Kind" zu bekommen.

Wir werden sehen, wie es weitergeht.

Ahcsas



Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 84

 Forum Statistiken


Themen: 1207, Beiträge: 4267, Mitglieder: 2017
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: felyshou

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.