"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente




Seite drucken

Dienstag, 2.Aug 2016, 09:49

go onlife Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 2
Mitglied seit: 02.08.2016
go onlife Hannover - go onlife für Frauen
Medien spielen in unser aller Leben eine zunehmend größere Rolle. Vieles in unserem Alltag ist kaum mehr wegzudenken, sei es der Computer am Arbeitsplatz, das Handy auf der Dienstreise oder der Laptop um mit Freunden das Wochenendprogramm zu planen. Doch was passiert, wenn diese Medien zu wichtig in unserem Leben werden? Die Diskussion um eine Medienabhängigkeit wird auch im Landkreis Hannover immer lauter. Aufgrund dessen besteht seit Oktober 2015 das neue Angebot "go onlife-Hilfe bei problematischem Medienkonsum" in der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Hannover.

Ein spezielles Angebot für Frauen in diesem Bereich ist ebenfalls vorhanden. In unserer Nebenstelle Suchtberatung für Frauen in Hannover, ist es für Mädchen und Frauen mit einem problematischem Medienkonsum möglich, entweder montags von 16-17 Uhr in die offene Sprechstunde zu kommen, oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren. In diesem geschützten Raum dürfen sich nur Frauen aufhalten, was vielen hilft, sich mit ihrer Situation auseinander zu setzen.


Haben wir Sie angesprochen und Ihr Interesse geweckt? Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, schreiben Sie uns eine Mail oder rufen sie uns an. Kontaktdaten finden Sie auf folgender Internetseite:
Diakonisches Werk-Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

oder finden Sie uns auch Facebook:
go onlife-facebook


Seite drucken
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 49

 Forum Statistiken


Themen: 1101, Beiträge: 3994, Mitglieder: 1883
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Masca

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.