"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Allgemeiner Austausch
        Eben ein Thema

Seite drucken

Freitag, 31.Mär 2017, 15:26

Vedrfölnir Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 194
Mitglied seit: 03.06.2013
Alltägliche Dinge
So aufgrund von den Beiträgen der Userinnen Bellis Bella und Nicky schreibe ich diesen etwas langen Text damit nicht nur sie sondern auch alle die mich noch niercht kennen; einen genaueren Einblick in das ganze bekommen.
Nicht nur die negativen Seiten sondern auch die wo es zwar durchaus positive Effekte gibt aber genau wie bei anderen Hobbies; Tätigkeiten etc zwei Seiten einer Medaille sind.
--
Erstmal zu mir und mein Werdegang; meine Beobachtungen und so weiter....
Ja ich bin ein sehr emotionaler Mensch; der sehr viel liest aber auch ein offenes Ohr für jeden hat; egal was es ist.
Das einzige was ich aus tiester Seele verabscheue und hasse mittlerweile; ja ich hasse es; sind so Netzwerke wie Facebook; Whatsapp; Twitter, instagramm.
Ich verstehe einfach nicht was daran toll sein soll; jeden Tag die weiten des Internets zu zuposten mit was man den Tag so begonnen und verbracht hatte.
Und ja ich zocke auch und nutze meine Konsolen zum gucken für Anime und Filme.... und ja diesen Social Media Wahn gibt es dort auch leider vermehrt seit der neuesten Generation; was mich noch besonders aufstösst.
Und deswegen habe ichd as bei mir deaktiviert. Ich brauch das nicht; denn ich bin nur am zocken oder Film schauen da muss ich nicht alles gleich posten oder veröffentlichen... vor allem ist es so oder so eine dumme Idee empfindliche Daten über Konsole mti Facebook oder so zu verknüpfen... dank der Hacker.
--
Deswegen zocke ich meistens auch nur Single Player Titel weil man man die durch hat hat man die durch und gut ist.
Ab und zu Multiplayer... aber solche wo man nicht ständig on sein muss wie bei Massive Multiplayer Online Spielen wie WOW; Elder Scrolls und wie sie alle heißen.
Das gilt für Pay to Play genauso wie für Free to Play Titel...alle sind in meinen Augen uninteressant und langweilig... haben keine richtige Geschichts Erzählung und nur immer so Add Ons für mehr Inhalt und eine nie endend wollende Hauptgeschichte.
--
Ich habe ja damals als ich selber eine richtige Achterbahnfahrt aus negativen Dingen privat hatte und auch lange krank war so um den Dreh von 2009/10 "World of Warcraft" für mich endeckt und bin auf eine Reise gegangen.
Ich habe schon immer gern und viel gelesen; hatte vielseitige Interessen neben den Videospielen sammeln, Filme; Technik; lesen aber durch WOW hatte sich das ganze letztendlich so verlagert dass weil ich ja damals keine Arbeit hatte und das Geld nicht für alles reichte was einem gefiel; wurde halt eben das überstehende Geld für die wöchtenliche Essens und Getränkration für Game Time Cards bei WOW ausgegeben.
Auch wenn ich am Anfang nicht dachte dass mich dieser Mist so in Beschlag nimmt; weil meine ersten Gehversuche ohne größerem Interesse verlaufen sind; aber das hatte sich dann schleichend geändert.
--
Bin irgendwann in meine erste Gilde gekommen und habe mich zwar gewundert warum selbst Leute aller Altersklassen egal welche Bildung sie genossen oder ob sie gearbeitet haben oder nicht; Familie mit oder ohne Kinder; Partner hatten oder gänzlich andere Verhältnisse zwar freundlich zu mir waren aber dennoch diese seltsamen Abkürzungssprache verwendet haben; womit ich zuerst gar nicht klar gekommen; welches sich aber auch nach und nach geändert hatte.
Lange Rede kurzer Sinn.. irgendwann war es so weit dass ich dieses "wb; afk; loooool;" und welche es noch gibt an die ich mich nicht mehr erinnere verwendet habe.
--
teil zwei folgt...


“The only way to deal with an unfree world is to become so absolutely free that your very existence is an act of rebellion.”
-Albert Camus
--

Freitag, 31.Mär 2017, 15:54

Vedrfölnir Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 194
Mitglied seit: 03.06.2013
Teil 2
Ja dieser Sch*** mit WOW und der schlimmeren Sprache als die der Affen ging sogar soweit dass ich schon in dieser Sprache gedacht und geredet bzw geschrieben habe.
Das habe ich etrem gemerkt als ich mir damals eine Zeitschrift von meiner lieblings Fachmagazin gekauft habe; weil da ein Artikel war der michr ichtig interessiert hätte; ich aber nichts aus der Zeitschrift mehr lesen konnte; also entziffern obwohl ich wusste was da drin stand... also geschriebenes.
Bin dann nach Hause und am Abend hatten wir einen Raid oder nein warte Instanzen weil sich zu wenige angemeldet hatten;....
Ich weiss noch da saß ich wor dem Schirm und überlegte was ich machen soll..
Teamspeak gehen lebewohl sagen oder auszeit nehmen... wisst ihr ich habe gar nichts gemacht; weder bescheid gesagt noch sonst was; einfach den Rechner wieder ausgemacht und zwei Monate die ganze Zeit wo ich nichts gemacht habe auf der Bank im Flur verbracht mit meinen Gedanken alleine ins Reine zu kommen und wieder ein vernünftiges Vokabular anzueignen
Und das geht nicht so wieder das Alphabet zu lernen; nein solange man den Kopf nicht komplett leer bekommt... ja das war verdammt schwer weil es auch immer eine Versuchung war sich mit irgendwas zu beschäftigen aber solange man weder richtig lesen kann noch sonst was nützt es nichts.
Außerdem in der Zeit hatte ich mir wo die zwei Monate zu Ende gingen und ich richtig wieder denken; mich verständigen konnte und zum Glück meine technik nicht für Game Time Cards versetzt habe; alles was an WOW erinnerte.. Zeitschriften die ich noch fand; die CDS einfach weggeschmissen; das Spiel auch deinstalliert und gut ist.
--
Und dann auch ziemlich schnell Arbeit gefunden; weil mir einfach langweilig war...auf eigene Faust nicht durchs AMS weil das hilft einem nie.
Zwar nicht zuerst meinen Traumjob aber immerhin Arbeit.. das man nicht faul daheim hockt den ganzen Tag.
Irgendwann habe ichc auch gemerkt dass dieses stumpfe Arbeit gegen Geld für mich auch nichts ist und habe überlegt was ich machen könnte...
Zwar bin ich nicht so extrovetiert dennoch aber wollte ich schon immer was nützliches machen und so kam ich auf die Idee älteren Menschen eine Hilfe zu sein.
Neben meiner regulären Arbeit also helfe ich wenn ich Zeit habe älteren Menschen entweder bei ihren alltäglichen Dingen oder die ich schon länger kenne höre ich einfach gern zu; dass sie wen zum reden haben... in der heutigen Zeit ihr wisst ja..
--
Und was die heutige Medienflut angeht... ich schaue schon seit 1999 kein fern mehr; seit es richtig begann verdummend zu werden...
Was MMOS angeht; ich zocke sie nicht und probiere sie auch nicht aus auch auf Empfehlungen ehemaliger Bekanntschaften etc... denn ich habe gesehen und miterlebt sogar am eigenen Leib was so schei** Pixelitems mit Menschen machen können(und ich will ja nur aus Spass zocken) von daher nein danke.
Ich habe mir auch wieder ein uralz normales Handy gekauft ohne "wisch und weg" Feature weil ich es halt nur für schnelles anrufen und zurückrufen brauch; in selteten Fällen ne SMS; weil einen Festnetzanschluss besitze ich nicht.
Und daheim auch alles auf Kabel ausgelegt; weil das WLAN bei mir mit Absicht deaktiviert ist; denn nichts gibt schlimmeres wenn Freunde zu Besuch sind und sie gucken nebenher auf ihre Smartphones.
--
Und ich denke es ist manchmal amüsant wenn man als Videospieler so gewisse Entwicklungen verweigert nicht mitmacht aber es ist so.
Nicht dass ich gewisse Werte vermtitelt bekam als Kind oder Schüler; denn diese Werte muß jeder für sich entdecken auf die eine oder andere Weise und so weiss ich auch was mir wichtig ist.
--
Wisst ihr was wirklich ätzend ist?
Wenn in der ganzen Wohnanlage dvbt verlegt wird aber nur wenn alle Bewohner sich einig sein müssen und man selbst der einzige ist der sich verweigert streubt.
Die haben dann dennoch auch gegen meinen Willen in der Wohnung zwei Antennenlöcher gebohrt und Kabel verlegt weil sonst hätten es die anderen nicht bekommen... na super und ratet mal was ist... ja ganz genau die Kiste die ich nicht nutze kostet jeden Monat dreißig Euro und auf der karte sind nur die Standartsachen die ich sowieso verweigere....vor allem das geile ist wie ich finde... ich bekam letztens auch Besuch vom GIS Mann(so ein Vertreter von ORF) der meinte ich kann doch ORF mit meinen Konsolen empfangen also kann ich auch zahlen... ganz ehrlich...diese ganzen Rundfunkgebühren sind eigentlich Verdummungsgebühren mehr nicht... weil ich kein REGUL„RES Fernsehn gucke noch unterstütze.
Oder genau das selbe nur in blau bei meinem Telefon/Internetanbieter..... ich besitze ja ein Wertkarten Handy und das passt... dennoch krieg ich immer Werbung für Gratis Smartphones wenn man so und soviel Jahre bei denen ist ... oder Tarifen die ich nicht brauche...manchmal frage ich mich wirklich ob es gewollt ist dass die Menschen abhängig werden etc...
--



“The only way to deal with an unfree world is to become so absolutely free that your very existence is an act of rebellion.”
-Albert Camus
--

Freitag, 31.Mär 2017, 16:13

Vedrfölnir Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 194
Mitglied seit: 03.06.2013
Früher hatte ich mit meinen Leuten auch ab und an Filmabende veranstaltet oder RPG/ Zocker Treffs die leider immer weniger bis gar nicht mehr statt fanden; sei es durch Heirat; weg ziehen; neue Hobbies oder auch weil zwei für sich die MMO Welt endeckt haben und leider sehr tief reingerutscht sind bis ich den Kontakt zu beiden abgebrochen habe weil sie sich nicht liest sich doof ist aber so "belehren lassen wollten"
Der eine vond enen hat seine Frau mit dem ersten Kind verloren; weil beide dann gegangen sind weil ers nicht eingesehen hatte dass er zu schnell zu tief steckte; der zweite....der hatte sich dann freiwillig von uns getrennt weil ich das Thema immer ansprach und ihn sozusagen nervte mit Aktivitäten...tja jeder wie er will.
--
Der eine; der seine Familie verloren hat durch sein Exesszismus; der spielt immer noch fröhlich sein World of Warcraft und der zweite hat Mittlerweile eingesehen dass er Hilfe braucht und von alleine nicht wegkommen kann seit er 2010 angefangen hat und ist auf anraten in Therapie gegangen in eine längere Zeit.
Ich hoffe es für ihn dass er es schafft und wieder klar denken und reden kann; vor allem keine dieser dummen verenglischten Abkürzungen; denn deutsch ist doch so eine schöne und vielseitige Sprache.
--
So und jetzt noch eine kleine Anmerkung an euch beide Damen warum ich das ganze hier schrieb.
Ihr könnt das auch euren Söhnen ausdrucken.
Nicht dass es wieder heisst dass ihr Mütter keine Ahnung habt oder ähnliches.
Klar es kann fasziniered sein und alles aber wenn man sich selber vernachlässigt; seine Verpflichtungen oder gar seinen Wortschatz darauf aufbaut; sein ganzes Denken und handeln; tja dann ist was falsch.
Denn in meiner kurzen aber intensiven WOW Zeit habe ich eins gemerkt... auch wenn alle einen freundlich begrüssen und helfen.. egal zu welcher Tages und Nachtszeit haben alle diese Personen eins gemeinsam; auch wenn sie es nicht zugeben oder alles schön reden.... ihnen fehlt was.
Beispiel... wenn ich damals was seltenes an virtuellen items bekommen und es nicht gebraucht habe; wurde es verschenkt... egalw er mich blöd angeschrieben oder angesprochen hat; denn für mich hatten die Güter damals auch keine Bedeutung... vor allem schlimm wenn man bedenkt dass ältere Spieler einen dann zur Sau mahen weil man sowas tut.. hallo es sind nur virtuelle Gegenstände und nicht irgendwie "deine Leber?".
Genau deswegen war es auche eine Motivation für mich mit WOW aufzuhören weil stellt euch einen Raid/ ne Instanz oder PVP Schlachtfeld vor... jeder Anwesende egal welcher Altersklasse etc weiß dass es nur ein virtuelles Spiel ist.. und dennoch egal ob gute Erlebnisse oder schlechte... das was mich wirklich fast umgehauen hat war wie die meisten leute reagiert haben... total euphorisch ... als wenn jemand ein baby in der Realität bekommen hätte und total feindseelig und angeschlagen wenn es nicht gut lief weswegen auch immer.
Und genau deswegen interessieren mich auch keine MMOS; so als Spaß zwischen durch zocken gern aber nicht mehr... keine Handy Spiele weil die langweilig sind.. Facebook interessiert mich nicht und diese ganzen Free to Plays... nur Geld reinstecken also nein danke.



“The only way to deal with an unfree world is to become so absolutely free that your very existence is an act of rebellion.”
-Albert Camus
--

Sonntag, 2.Apr 2017, 19:37

merle Benutzer ist offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Anzahl Beiträge: 775
Mitglied seit: 12.06.2009
Liebe Habichtdame,
danke, dass du uns hast teilhaben lassen an deinem Ausstieg aus der WoW-Abhängigkeit. Ich finde das, was du uns erzählst, sehr interessant. Ich hoffe, dass Viele, die noch zögern und sich noch nicht sicher sind, wohin die Onlinerollenspiele sie führen, durch dich begreifen, dass sie besser die Finger davon lassen sollten. Es ist sicherlich effektiver, dies durch jemanden zu erfahren, der selber gerne zockt - in Maßen und nur Spiele, die ein Ende haben - als durch Eltern, die sich nicht wirklich mit dieser Materie auskennen.
Sei herzlich gegrüßt
von Merle


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 55

 Forum Statistiken


Themen: 1126, Beiträge: 4107, Mitglieder: 1929
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Wendy

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.