"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Neugründung einer Selbsthilfegruppe (SHG) / PLZ 8xxxx
        84137 Vilsbiburg (SHG-Ang Gesuch)

Seite drucken

Montag, 6.Jul 2009, 21:27

elfriede Benutzer ist offline

Mitglieder
Anzahl Beiträge: 1
Mitglied seit: 28.06.2009
84137 Vilsbiburg (SHG-Ang Gesuch)
Wer mach mit? Sich gegenseitig bestärken hilft weiter!
=======================================================================

Unsere Onlinesucht Geschichte

Wann fing sie an? Wie fing sie an? Bestimmt schleichend, wie vieles im Leben.

Unser Sohn ist jetzt 21 Jahre alt. Hat Abitur und Zivildienst gemacht. Arbeitet
jetzt und hofft auf einen Studienplatz, um Medizin zu studieren.

Mit 15 Jahren hat er einen alten Computer bekommen, dann hat er sich vom selbst
ersparten Geld einen neuen eigenen Computer gekauft. Damit konnten nun Spiele
gespielt werden.

Wir sahen, dass die Zeit am Computer immer mehr wurde. Es gab Diskussionen,
Streitereien und ewige Debatten. Wir versuchten vieles: wenn das Zimmer von uns stromlos
gemacht wurde, ging er zu seinen Freund. In den Ferien wohnte er tage bzw. wochenlang bei
ihm und kam auch nicht mehr nach hause.

Als unser Sohn volljährig wurde, lies er sich von uns überhaupt nicht mehr stoppen:
viele Nächte wurden durchgespielt. In der Schule besuchte er mittlerweile die 12.Klasse
und die Leistungen waren sehr mäßig. Freiwillig wiederholte er das Schuljahr und wir
holten uns professionelle Hilfe bei einer Erziehungsberatungsstelle. Hilfe von der Schule
gab es nicht, da unser Sohn ja schon volljährig war!!!

In der Beratungsstelle wurde auch viel Verständnis für das lange sitzen am Computer
gezeigt, jedoch eine eigene Wohnung als Lösung unserer Probleme angeraten.
Für sein letztes Schuljahr hatte unserer Sohn eine eigene Wohnung und schaffte auch
sein Abitur.

Er machte seinen Zivi und geht zur Arbeit und spielt noch immer. Wie viel? Wie lange? Wir wissen es nicht.
Er hat kein Problem €“ wir (die Eltern) machen uns eins!





Seite drucken  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 33

 Forum Statistiken


Themen: 1098, Beiträge: 3981, Mitglieder: 1875
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Nguyen3108

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.