"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente




Seite drucken

Dienstag, 12.Jun 2018, 23:49

Evesapple Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 2
Mitglied seit: 23.02.2014
Alptraum Medienspielsucht
Hallo,

seit langer Zeit versuche ich (seit 9 Jahren geschieden) meinen jetzt 23-jährigen Sohn von seiner Spielsucht weg zu bekommen.

Als ich vor ein paar Jahren auch meinen Internetanschluss kündigte, um ihm das Onlinespielen (Kriegsspiele) nicht mehr zu ermöglichen, zog er von Zuhause aus.

Inzwischen wurde er auch schon von Arbeitgebern gekündigt, da er immer wieder auf der Toilette während der Arbeitszeit, auf dem Handy spielte.

Er wohnt jetzt zur Untermiete in einer Wohngemeinschaft in einem kleinen Zimmer in München und schottet sich ab. Er hat nur Onlinefreunde.

Ich besuche ihn häufig und versuchte noch, ihm den richtigen Lebensweg zu zeigen.

Leider merkt er seine Onlinespielsucht nicht und lügt mich andauernd an: -Es gehe ihm gut und er habe alles unter Kontrolle-. Mein Vorschlag einer Therapie, lehnt er strikt ab.

Von anderen Leuten hörte ich, dass er unangenehm riecht und andere negative Eigenschaften.

Ich habe ihn immer wieder angehalten, ein ordentliches Leben zu führen. Leider ohne Erfolg.

Das Zimmer wird nicht mehr aufgeräumt (vermüllt), die Wäsche nicht mehr gewaschen, er duscht sich kaum mehr und vieles mehr - kurz um, er vernachlässigt Lebensnotwendige Aufgaben.

Er arbeitet Vollzeit und hat nach einigen Tagen kein Geld mehr. Durch unkontrollierte Ausgaben für Onlinespiele, Computerzubehör und sonstigen unnötigen Dingen, ist er verschuldet.

Er hat jede Menge gelbe Briefe, die er nicht mehr öffnet.

Er hat kaum Geld, um sich essen zu kaufen. Er hat die letzten Wochen abgenommen.

Die Vermieterin hat mich immer unterstützt, aber jetzt darüber informiert, dass es mit ihm nicht besser geworden ist, sondern immer schlimmer wird. Und dringend etwas passieren muss.

Er hat bei ihr bereits auch Mietschulden und wenn es nicht besser wird, wird ihm sein Zimmer gekündigt.

Sein Arbeitgeber ist mit ihm auch nicht mehr zufrieden und er wird wohlmöglich bald wieder seinen Job verlieren.

Sein Vater, mein Freund und ich haben als letzten Ausweg Hilfe bei einem Mediensuchtberater gesucht. Nach 2 Sitzungen zu dritt muss mein Sohn kommenden Samstag alleine (Wiederwillen, bzw. mussten ihn überreden, ich fahre ihn) dort hin.

Wir hoffen, dass der Mediensuchtberater Einfluss auf seine Zukunft nehmen kann.

Wenn noch jemand Tipps oder Informationen hat, die uns weiterbringen, wäre ich sehr dankbar dafür!

Im Voraus vielen Dank.
Mittwoch, 13.Jun 2018, 10:08

Habicht Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 19
Mitglied seit: 04.09.2017
Wenn er von selber nicht gewillt ist; dann soll er erst einmal noch tiefer fallen.
Das hört sich zwar böse an aber ich denke ein Mensch der gedrängt wird etwas zu ändern/ zu machen wird dies nur ungern in Angriff sehen wenn er keine Notwendigkeit darin sieht.

Und früher oder später... ach du meine Güte ich vergaß es ist schon zehn nach zwölf; wie gesagt er selber muss dem Willen dazu fassen.
Denn eine Sucht egal welche ist immer eine Suche nach...ergo ihm fehlt etwas ihm Leben
Und am besten lernt der Mensch immer noch am eigenem Leib und Leid.. leider es ist so.
Sie können ihn gerne paar Tage zu ihnen holen oder ihn unterstützen( Nahrung; Wohngelegenheit solang er noch nicht auf die Beine kommt; Beteiligung am Haushalt...)
Und am besten gleich zur Schuldnerberatung mit ihm; denn durch sowas kann er sich gehörig die darauffolgenden Jahre verbauen egal in welcher hin sicht.
Und sonst noch können Sie sich an die Experten merle und co widmen.



€Melvin Udall: €Some of us have great stories€ pretty stories that take place at lakes with boats and friends and noodle salad. Just not anybody in this car. But lots of people €“ that€™s their story €“ good times and noodle salad. And that
Mittwoch, 13.Jun 2018, 21:55

Evesapple Benutzer ist offline

Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 2
Mitglied seit: 23.02.2014
Bergab
Hallo Habicht,
wir haben gehofft, dass er auch selbst merkt, wie tief er schon gefallen ist. Leider ist seine Spielsucht am Bildschirm noch zu groß.
Der Mediensuchtberater ist nun unsere letzte Hoffnung, bevor er seine Zukunft noch weiter verbaut.
Es ist auch immer schwierig, in wie weit man ihn bei seinen notwendigen Lebensaufgaben helfen sollte.
Z.B. will man seinen Sohn nicht hungern sehen und bringt ihm manchmal essen vorbei oder räumt/putzt gelegentlich sein Zimmer mit ihm zusammen oder helfe ihm ab und zu beim Wäsche waschen. Aber alles nicht regelmäßig, damit er diese arbeiten doch selbst erledigen sollte.
Aber da ist seinerseits kein Antrieb da.
Die Beratung durch einen Schuldenberater wird als nächstes organisiert.
Danke für ihren Beitrag.


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 75

 Forum Statistiken


Themen: 1167, Beiträge: 4217, Mitglieder: 2006
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Ehrlich

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.