"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Angehörigen-Forum
        Und jetzt ?

Seite drucken

Samstag, 23.Jun 2018, 11:21

Claudia48 Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 3
Mitglied seit: 22.06.2018
Sohn 24 vollkommen in andere Welt eingetaucht...
...natürlich bestreitet er das.

Hallo,
Kurzer Überblick.
- sehr früh Faszination Computerspiele aber soziale Kontakt.
- 1. Ausbildung direkt nach der Schule abgeschlossen. Freizeit nur pc. Keine wirklichen sozialen Kontakte. Zwei, drei lanparties irgendwo...In der Ausbildung oft krank, sehr seltsame wehwechen. Nur vor dem pc
- keine Übernahme nach Ausbildung. Ausruhen vor pc.
- auf Dauerdrängen und stromabklemmen etc unsererseits bewarb er sich, kündigte aber schnell und log. Lügen ist eh ein grosses Thema. Es folgte der Rausschmiss.
-aufgefangen von Grosseltern. Von uns nähe köln zur ostsee wo oma u opa wohnten.Er machte 2. Ausbildung. Zum koch mit erfolgreichem abschluss.Wohnte mit anderen Azubis in Appartment am Hotel und es scheint zumindest seinen Erzählungen nach ne witzige Zeit gewesen zu sein
- 1. Freundin dort kennengelernt, zusammengezogen
- getrennt, Freundin zu oft angelogen, sich mit Lügen grösser machen wollen. Und mal wieder oder immer noch pc grosses Thema. Null Interesse an sozialen Kontakten
- nicht mehr zur Arbeit gegangen, auf Arbeit dafür ausreden erfunden,gelogen...
- Mietrückstand
- uns um Hilfe gebeten
- wir haben ihn zu uns geholt, er haust unterm Dach in 2 Zimmern plus Bad
- seit Jan 17 bis letzten Monat für 150 Euro all inclusive . Seitdem 100 eu und er versorgt sich selber
- drèi Jobs seitdem, mehr schlecht als recht. Hätte gerne Zeiten von 8 bis 5 ohne Überstunden und Wochenende. Anfangs euphorisch, dann langweilig u kein Bock
- viele krankmeldungen wegen nix
- hat Schulden. Erzählte er uns ehe er zurückkam. 600 Euro von nen Kredit. Wofür auch immer
Es sind allerdings real knapp 12000 nur bei einer Bank ohne den kleckerkram der noch dazu kommt. Zusätzlich da 3000..
- wird immer dicker weil er sich kaum bewegt und nur isst und vor dem pc sitzt
- achtet nicht auf seine Kleidung. Duschen etc schon allerdings nur alte verschlissene Klamotten. Null Jeans die er anziehen könnte z.b. zu einem Vorstellungsgespräch.. . Nur 2 kaputte Jogginghose
- lügt sich Vollstreckungsbescheide schön, ich rechne jeden Tag mit dem Gerichtsvollzieher
-müsste seit 2 Wochen beim Amt gewesen sein. Bewegt sich nicht. Unmögliche erfundene Ausreden

Ich könnte Romane schreiben. Gestern hab ich ihm mitgeteilt dass er sich bitte zum Amt bewegen möge und sich um einen was und Wohnung kümmern, dass ins der Wille fehlt diese computersucht weiterhin mit anzuschauen. Null Reaktion, normal diskutiert er immer.
Schliesslich hat er ja jede Menge Freunde, manche kennt er 10 Jahre... unfassbar diese virtuelle Welt....

Ich würde ihm gerne ein Frist setzen bis wann er sich zu kümmern hat.
Aber
Was wird die Konsequenz falls er sich nicht kümmert

Im Januar wollte er schon mal zu Amt.ist aber nisch hin weil er wieder Arbeit hatte. Damals haben wir im einen Mietvertrag geschrieben. Hole ich den besser zurück? Oder kündige ich ihm? Was ist besser????

SOS

Ganz liebe Grüße, ich hoffe der Text ist halbwegs verständlich
Claudia
Samstag, 23.Jun 2018, 18:09

AndreasPa Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 136
Mitglied seit: 06.04.2012
Und jetzt!
Hallo Claudia,

schön das Du dich hier meldest, obwohl für dich der Zeitpunkt rechtungünstig ist da die Seite geschlossen werden soll.
Das dein Sohn nicht zu gibt abhängig zu sein ist ganz normal und gehört zum Suchtverlauf. So wie Du die Situation beschreibst, würde ich ihn auflaufen lassen, keine Unterstützung mehr. Ein abhängiger muss erst am Boden sein ansonsten wird sich nichts an seiner Einstellung ändern. Das mit der Kündigung würde ich mit warten bzw. würde ich ihm ein Ultimatum stellen wenn er sich nicht bis zu einen gewissen Zeitpunkt hilfe holt würde ich ihn dann vor die Tür setzen. Er muss merken das er einen gewissen Punkt überschritten hat. Ansonsten leidest Du mehr und gehst daran kaput und das kann es nicht sein. Ich weiss auch das es nicht so einfach ist seinen Sohn fallen zulassen, es tut weh, aber da musst Du an dich denken. Aber die ursachen für seine Abhängigkeit liegen nicht bei den Spielen, sonder im psysischen Bereich, die Spiele geben ihn was, was er im realen Leben nicht bekommt. Vielleicht ist dein Sohn Gildenführer, ich weiss jetzt nicht was er für PC spiele spielt, da ist er jeden falls was. Im realen Leben fühlt er sich vielleicht klein, wertlos z.b. und tut sich durch Lügen halt grösser machen um nicht schlecht dar zustellen. Es kommt dann ein Zeitpunkt wo das Spiel sein reales Leben ist, weil er so in die Welt des spiels abtaucht es es für ihn real ist und die andere Welt nicht mehr. Denn nur in der welt des spiel fühlt er sich wohl, aufgehoben und anerkannt. Dieser Teufelskreislauf muss durch brochen werden. Du musst ihn klipp und klar Sagen, das es so nicht weiter geht. Erst mit keiner Unterstützung, wenn das nichts bringt dann halt auch raus schmiess. Es wird aber ein langer und anstrengender Weg und da für brauchst Du viel Kraft.

Gruß Andreas




Hallo, mein Name ist AndreasPalla komme aus Altena/ NRW. Ich bin trockener Alkoholiker, Suchtkrankenhelfer und Initiator der Selbsthilfegruppe für Online- und Medienabhängigkeit - SOM
Sonntag, 24.Jun 2018, 11:55

Claudia48 Benutzer ist offline

Benutzer
Themenstarter
Anzahl Beiträge: 3
Mitglied seit: 22.06.2018
Dankeschön...
...dür deine ehrlichen Worte!
Wir wissen dass du recht hast und sehen das wie du.
Was mache ich nach dem Rausschmiss mit seinen Möbeln? Und wo würde er hingehen? Menschen kennt er Null. Verwandtschaft weit weg.
Er hat noch eine jüngere und eine ältere Schwester.
Der älteren graut es davor dass er dann vor ihrer Tür steht. Auch sie weiss, dass sie ihm mit Unterschlupf bieten nicht wirklich hilft. Denn auch dort gibt gibt es einen pc, da ihr Freund auch spielt. Allerdings nur zwischendurch mal abends .

Schade dass dieses Forum schliesst. Ich habe auch im Netz nichts vergleichbares gefunden.
Falls du Lust hast kannst du mir gerne mailen
Claudia.neuber@aol.de
Schönen Sonntag und Liebe Grüße
Claudia
Sonntag, 24.Jun 2018, 19:04

AndreasPa Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 136
Mitglied seit: 06.04.2012
Und j!etzt
Hallo Claudia,

ich habe die eine Mail geschrieben!!!

Gruß Andreas


Hallo, mein Name ist AndreasPalla komme aus Altena/ NRW. Ich bin trockener Alkoholiker, Suchtkrankenhelfer und Initiator der Selbsthilfegruppe für Online- und Medienabhängigkeit - SOM


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 75

 Forum Statistiken


Themen: 1167, Beiträge: 4216, Mitglieder: 2004
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Leonie

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.