Hi guest, welcome in our forums. You have to register yourself to be able to write postings. Of course the registration is free. Log in please, if you are already registered.



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Angehörigen-Forum
        Sohn 18 spielsüchtig?

Print page

Mittwoch, 29.Jul 2020, 21:47
Neu hier , Sohn 18 spielsüchtig
Hallo und Guten Abend

ich bin neu hier. In letzter Zeit mache ich mir sehr viel Gedanken um meinen Sohn, der vor kurzem 18 geworden ist. Seit 1 Jahr ist er zu einem Zocker geworden mit Computer-Spielen. Das Gute ist, dass er eine Ausbildung macht und er somit unterm Tag "beschäftigt" ist, aber abends dann bis 23.00 Uhr und am Wochenende nur am Spielen ist. Er muss um 5 Uhr aufstehen, um zur Arbeit zu gehen. Das funktioniert Gott sei Dank gut.
Unter der Woche ist er mit uns kaum mehr zu Abend, am Wochenende ab und zu.
Ich weiß nicht ob er schon spielsüchtig ist. Er ist ein Einzelgänger, Freunde hat er nicht, nur seine Chat-Freunde. Letztens hat er mir per whatsapp geschrieben, dass er sterben wolle und wir ihn alle auf gut deutsch "anöden". Es gab vorher eine Auseinandersetzung wegen was anderem. Er ist auch in seinem Job unzufrieden und es macht ihm keinen Spaß mehr. Mit seinem Arbeitgeber haben wir schon gesprochen, aber solang er nichts anderen hat, habe ich ihm gesagt, soll er dort bleiben.
Könnt ihr mir sagen, ob er schon abhängig ist und ob man diese Suizid-Gedanken ernst nehmen soll?
Dienstag, 18.Aug 2020, 01:14

Dr. Armin Kaser - Ps User is offline

Benutzer
Number of postings: 2
Member since: 2020.08.17
Hallo,

ob Ihr Sohn tatsächlich schon abhängig ist, können Sie am einfachsten mit einem Online-Test (zum Online-Test: Ist er computerspielsüchtig) herausfinden.

Der WHO-Definition nach müssen dafür 3 Punkte über mindestens 1 Jahr lang erfüllt sein:

1. Der Betroffene hat die Kontrolle über die Dauer und Häufigkeit seines Computerspielens verloren.
2. Er vernachlässigt sein Leben, seine Pflichten, Hobbys, Freundschaften und Kontakte.
3. Er macht weiter, obwohl er unter den negativen Konsequenzen leidet.

Dass er seinen Job noch zuverlässig weitermacht, spricht (noch) eher gegen eine Sucht. Aber egal ob er nun die Kriterien für eine Computerspiel-Sucht nach
WHO-Definion erfüllt, der Teufelskreis aus Computerspielen und sozialem Rückzug sollte möglichst schnell unterbrochen werden. Es ist eher nicht zu erwarten,
dass sich die Situation von alleine wieder bessert.

Suizidgedanken sollten Sie jedenfalls ernst nehmen und professionell abklären lassen. Depressionen sind eine häufige Begleiterkrankung von Computerspiel-Sucht.
Erste Ansprechpartner können Ihr Hausarzt und Suchtberatungsstellen in Ihrer Nähe sein (mehr zu Professionelle Hilfe finden).






Print page  |  Next topic
 
Go to
 


 Who is online?


user online: 0, Guests online: 86

 Forum Statistiks


Threads: 1192, Postings: 13943, Users: 2088
We welcome our newest member: Gesine

 Today's Birthdays


No Birthdays