Hi guest, welcome in our forums. You have to register yourself to be able to write postings. Of course the registration is free. Log in please, if you are already registered.



Forum
 Offline-Alternativen / Offline-Alternativen
        Bücher / lesen / rezensieren

Print page

Sonntag, 6.Dez 2009, 22:18

Knackpunkt User is offline

Benutzer Benutzer
Number of postings: 96
Member since: 2009.10.29
Meine Lieblingsbücher
habe seid einiger zeit das lesen wieder für mich entdeckt und möchte hier mal meine lieblingstitel "präsentieren".
vielleicht kennt sie ja noch jmd. und wie immer hoffe ich auf eine angeregte diskussion zu den titeln
let´s go

Sachbuch:

"Glück kommt selten allein" - E. v. Hirschhausen: - lustig, lebensbejahend und für mich sehr hilfrreichwieder ein stück näher zu mir zurückzufinden.
"Die Leber wächst mit ihren Aufgaben" - E. v. Hirschhausen: - ebendfalls einfach nur lustig und aufschlußreich. wenn ich eine situation erlebe, die dort beschrieben sind, muss ich immer feiern
"Wer in ich und wenn ja, wie viele?" - R. D. Precht: - sehr fachlich geschrieben aer wenn man durchsteigt, dann kann man viel daraus mitnehmen
"Niveau ist keine Hautcreme" - G. Willen: - schöne sprüche wür jede lebenslage

Romane:

"Mieses Karma" - D.Safier: - irgendwie einfach nur schön mit der message im leben die prioritäten richtig zu setzen um glücklich zu sein
"Millionär" - T. Jaud: - sehr amüsant und humorvoll. hab´s sehr schnell durchgelesen. witziger hauptcharakter
"Kaltduscher" - M. Sachau: - echt schräge männer-wg hab viel gelacht
"Fish and Fritz" - E. Koydl: - ich finde es ne gute, humorvolle beschreibung vom leben eines deutschen in england
"Vollidiot" - T. Jaud: - viieell besser als der film
"Die Vermessung der Welt" - D. Kehlmann: - amüsanter abenteuerroman in dem man auch noch was über dt. persönlichkeiten lernt
"t´schuldigung" - J. Rayner: - böse aber meiner meinung nach, nahe an der realität
"Dämonenhunger" - T. Carter: - Dämonen, Feen, Elfen, ne Sekte usw. kein happy end und mal schnell was für zwischendurch aber angenehm lustig


Fantasy: (meine neue persönliche Lieblingslektüre)

"Das Lied der Dunkelheit" - P. v. Brett: - das beste was ich bisher gelesen habe und mein absoluter favorit. leider kommt erst 2010 die fortsetzung
"Die Rebellin", "Die Novizin", "Die Meisterin" - T. Canavan: - durch den 1. teil musste ich mich durchquälen aber dann gehts flott weiterund man will irgendwie immer wissen wie´s weitergeht
"Bartimäus" - J. Stroud: - viel besser als harry potter. ein zauberlehrling mit nem dschinn der keine bock auf das alles hat. herrlich geschrieben
"Nimmerzwerg" - C. v. Aster: - letzter teil einer triologie. gut aber nicht sogut, das ich die ersten beiden teile kaufen müsste

absolut enttäuschende Bücher: (soll heißen: angefangen aber so schlecht das ich sie nichtmal halb durchgelesen habe)
"Generation Doof" - in jedem Satz wird uns klar gemacht wie doof wir doch eigentlich und dabei versuchen die autoren lustig zu sein aer mit jeder seite hab ich mehr aggro aufgebaut auf die 2
"Viva Polonia" - total langweilig irgendwie und nixsagend
"Halbnackte Bauarbeiter" - ist humor, den wohl nur frauen verstehen
"My dear Krauts" - typisch englisch, beim elfmeterschiessen klappts einfach nicht, das buch genauso: guter anfang aber mit jeder seite wirds schlechter und am ende nur heisse luft
"Die Elfen" - um diese reihe tut´s mir am meisten leid. ich hatte mich riesig darauf gefreut. aber wer schwache nerven hat, dem ist es auf keinen fall zu empfehlen. gewalt und tod und diese ganze richtung wird dort explizit beschrieben. jmd anderes schrieb dazu mal: "... schönes Lehrbuch für Schlachter ...".
dem muss ich mich leider anschließen. aber trozdem, wer das ab kann und nicht ganz so empfindlich ist wie ich dem kann ich´s nur ans herz legen, weil der rest echt gut geschrieben ist und einen sehr schnell gefangen nimmt.

So muss reichen für´s erste.



Wer den Wal hat, hat keinen Fisch.
Dienstag, 23.Feb 2010, 19:19

Knackpunkt User is offline

Benutzer Benutzer
Topic starter
Number of postings: 96
Member since: 2009.10.29
buddhismus
ich beschäfftige mich gerade viel mit dem thema buddhismus. dazu gibts natürlich eine menge an lesematerial aber ich möchte hier nurmal eines empfehlen, das auch für nicht uddhisten geeignet ist, da es ein buch ist, was wirklich unheimlich viel vermittelt und gefühl hat.
das buch heisst "Die Kuh, die weinte." von Ajahn Brahm. selten habe ich 15euro so gut angelegt.
ich kann es wirklich nur empfehlen und euch ans herz legen, es zu lesen.

link zum buch:
http://www.amazon.de/Die-Kuh-die-weinte-Buddhistische/dp/3778781839/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1266948673&sr=8-1

und meine rezension auf buchgesichter.de
http://www.buchgesichter.de/buecher/462486-die_kuh_die_weinte/reviews/11006

"alegro" ist mein nickname da.

falls jmd sich noch intensiver mit dem thema beschäfftigen möchte empfehle ich:
http://www.amazon.de/Mit-Buddha-das-Leben-meistern/dp/3499605864/ref=pd_bxgy_b_img_b

und:
http://www.amazon.de/Buddhismus-kurz-b%C3%BCndig-Prinzipien-Praxis/dp/3442215447/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1266949118&sr=1-1


Wer den Wal hat, hat keinen Fisch.
Mittwoch, 3.Mär 2010, 12:23

merle User is offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Number of postings: 811
Member since: 2009.06.12
Gerade habe ich seufzend mein wunderbares Buch zu Ende gelesen, eines der Bücher, die man nicht sofort verräumen möchte, weil sie noch ein Weilchen da sein sollen. Und eines der Bücher, die es einem schwer machen, zum nächsten zu greifen, weil es nicht so leicht ist, von den lieb gewonnenen Protagonisten Abschied zu nehmen und sich etwas Neuem zuzuwenden....

Probiert es doch mal: " Rückkehr nach Missing " von Abraham Verghese .
http://www.berlinerliteraturkritik.de/detailseite/artikel/rueckkehr-nach-missing.html

Ich beneide diejenigen, die es noch vor sich haben!
Montag, 11.Feb 2013, 14:22

Kai User is offline

Benutzer Benutzer
Number of postings: 34
Member since: 2013.02.07
Ich lese seit frühester Kindheit eigentlich alles was mir in die Hände fällt. Angefangen mit Jugendbüchern von Oliver Hassencamp "Burg Schreckenstein" über die Groschenromane von Jason Dark "John Sinclair" und dann irgendwann alles von Stephen King (absolut empfehlenswert sind auch die Bücher, die er unter dem Pseudonym Richard Bachman herausgegeben hat). Als ich mit zwölf Jahren "ES" zu Weihnachten bekam verkroch ich mich erstmal und las 3 Tage lang fast durch...wer nur den Film kennt sollte sich unbedingt das Buch holen, im Film fehlt einfach viel zu viel.

Auch die Drachenlanzenwerke von Margret Weis & Tracy Hickman und (fast) alles was damit zusammenhing habe ich verschlungen. Als früherer Pen & Paperspieler folgten auch die Forgotten Realms (incl. der Bücher über Drizzt Do'Urden). Mit zunehmendem Alter wandte ich mich etwas ungewöhnlicherer Lektüre zu und entdeckte dabei den schottischen Schriftsteller Terry Pratchett für mich. Seine Romane über die Scheibenwelt sind mit das Beste was ich jemals lesen durfte und niemand brachte mich mit seinen teilweise absurden Geschichten so zum lachen. Der Mix aus Fantasy und Satire ist nicht zwingend für jeden etwas. Aber wer sich darauf einlässt wird immer wieder aufs neue überrascht und wird aufs köstlichste unterhalten. Nach meinem Ausstieg vor knapp zwei Wochen bemerkte ich erst wie wenig ich meinem früheren Lieblingshobby gefrönt hatte in den vergangenen Jahren. Eintauchen in andere Welten, rein anhand einer Erzählung...wie herrlich das doch ist. Insbesondere jetzt in dieser kalten und dunklen Jahreszeit. Wenn ich Zeit finde werde ich gern versuchen hier auch einmal die eine oder andere Buchrezension reinzusetzen...wer nicht liest verpasst was.





Mittwoch, 20.Feb 2013, 09:55

merle User is offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Number of postings: 811
Member since: 2009.06.12
mein LIeblingsbuch
Ich möchte euch mal mein absolutes Lieblingsbuch vorstellen: "Die Erfindung des Lebens" von Hanns-Josef Ortheil. Ein autobiographischer Roman, der den Leser von der ersten Seite an fesselt. Wer mit dem Lesen anfängt, sollte Zeit haben, viel Zeit, denn am Liebsten würde man es in einem Rutsch durch lesen.
Merle


Print page  |  Next topic  |  Last topic
 
Go to
 


 Who is online?


user online: 0, Guests online: 69

 Forum Statistiks


Threads: 1180, Postings: 4252, Users: 2055
We welcome our newest member: lenbach

 Today's Birthdays


No Birthdays