Hi guest, welcome in our forums. You have to register yourself to be able to write postings. Of course the registration is free. Log in please, if you are already registered.



Forum
 Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen / PLZ 8xxxx -- (Sortierung: Klick auf Thema)
        80637 München (Münchner Bündnis gegen Depression e.V./ MBgD)

Print page

Dienstag, 19.Jun 2012, 11:29

MBgD User is offline

Benutzer
Number of postings: 1
Member since: 2012.06.18
80637 München - Münchner Bündnis gegen Depression e.V.

Das Münchner Bündnis gegen Depression e.V.

Im Mai 2008 hat sich in der bayerischen Landeshauptstadt ein gemeinnütziger Verein gegründet, der sich zum Ziel setzt, Depression zu einem öffentlichen Thema zu machen und die Versorgung depressiver Münchnerinnen und Münchner zu verbessern: Das Münchner Bündnis gegen Depression (www.muenchen-depression.de).


Was wir tun: Ein 4-Ebenen-Aktionsprogramm

Das Münchner Bündnis gegen Depression verfolgt als Ziele die €
€ Wissensvermittlung über Depression, Sensibilisierung für den Umgang mit Erkrankten,
€ Verbesserung der Versorgung depressiv Betroffener,
€ Verringerung von Suiziden und Suizidversuchen als Folge der Depression,
€ Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen,
€ Förderung der seelischen Gesundheit und Prävention psychischer Erkrankungen.

Konkrete Maßnahmen finden auf 4 Ebenen statt:
1.) Hausärzte
2.) breite Öffentlichkeit
3.) Multiplikatoren (Berater, Lehrer, Seelsorger, Ehrenamtliche...)
4.) Betroffene und Angehörige

- Information der breiten Öffentlichkeit über Depressionen und erfolgreiche Behandlungsmethoden
- Fortbildungsveranstaltungen für Hausärzte und andere Multiplikatoren (Seelsorger, Altenpflegekräfte, Lehrer, Berater etc.) zur Optimierung von Diagnose und Therapie depressiver Störungen sowie dem sensiblen Umgang mit depressiv Betroffenen.
- Enge Vernetzung mit den vor Ort tätigen Einrichtungen, die die Versorgung depressiver Menschen leisten (Kliniken, Beratungseinrichtungen, Krisendienst, niedergelassene „rzte / Psychotherapeuten, Kirchen und Wohlfahrtsverbände, Selbsthilfe- und Angehörigengruppen etc..).
- Angebote für Betroffene und deren Angehörige. Monatlicher Stammtisch, Freizeitaktivitäten, Kreativangebote.
- In Kooperation mit der Landeshauptstadt München koordiniert das Münchner Bündnis gegen Depression die Münchner Woche für Seelische Gesundheit (www.woche-seelische-gesundheit.de). Die 4. Münchner Woche für Seelische Gesundheit wird im Oktober 2013 veranstaltet.


Gemeinsam stark: Unsere Partner

Dem Münchner Bündnis gegen Depression gehören Betroffene und Angehörige, Vertreter von Kliniken, psychosoziale Einrichtungen, Verbände und Selbsthilfegruppen, niedergelassene „rzte und Therapeuten, Repräsentanten der Politik und viele weitere engagierte Personen und Einrichtungen an. Im Juni 2012 hat der Verein bereits über 180 Mitglieder.
Partnerschaften mit dem Deutschen Bündnis gegen Depression und der Stiftung Deutsche Depressionshilfe eröffnen die Möglichkeit, bundesweite Erfahrungen in München zu nutzen sowie zukünftig Münchner Erfahrungswerte bundesweit umzusetzen.
Wir werden gefördert vom Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München.


Depression: Die Fakten

Depression ist wie Diabetes oder Bluthochdruck eine Erkrankung, die jeden treffen kann - unabhängig von Beruf, Alter und sozialem Stand. Depression ist kein Ausdruck persönlichen Versagens. Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO 2006) zeigen die herausragende Bedeutung von Depressionen in den Industrieländern. Berücksichtigt man die Schwere der Beeinträchtigung und die Dauer der Erkrankung, liegt sie vor allen anderen körperlichen und psychiatrischen Volkskrankheiten.
Schätzungen zufolge leiden ca. 5% der Bevölkerung in der BRD zu diesem Zeitpunkt an einer behandlungsbedürftigen Depression €“ also rund 4 Millionen Menschen! Das persönliche Leid, das die Erkrankung verursacht, ist enorm. 15% der Menschen, die an schweren Depressionen leiden, nehmen sich das Leben.
Obwohl der Mehrzahl der Betroffenen durch Psychotherapie und Medikamenten erfolgreich geholfen werden kann, erhält nur eine Minderheit der in der Primärversorgung behandelten Patienten eine passende Therapie. Denn: Depressionen werden von vielen Menschen immer noch verharmlost und selbst von Fachleuten zu häufig übersehen.


Psychische Erkrankungen: Das Stigma

Psychische Erkrankungen wie €Depression€ werden von der Öffentlichkeit wenig wahrge-nommen und aus Unkenntnis und Angst oft missverstanden. Häufig wird dem Betroffenen die Schuld für sein Leiden gegeben: €Der sollte sich zusammenreißen€. Viele Betroffene erkennen außerdem selbst nicht, dass sie unter Depression leiden, sondern glauben, körperlich erkrankt zu sein. Andere trauen sich aus Scham und Angst vor Stigmatisierung nicht, Hilfe wahrzunehmen.

Das Münchner Bündnis gegen Depression e.V. möchte dem Stigma begegnen, aufklären und Verständnis füreinander schaffen sowie ein Sprachrohr für die Anliegen depressiv Betroffener sein. Interessenten, neue Mitglieder und Mitstreiter sind gerne willkommen!
Attachments
logo_muenchen_01.pdf   ( 814 x downloaded | 413,8 KB )


Print page  |  Next topic
 
Go to
 


 Who is online?


user online: 0, Guests online: 61

 Forum Statistiks


Threads: 1180, Postings: 4252, Users: 2050
We welcome our newest member: Sphinx94

 Today's Birthdays


No Birthdays