Erfahrungsbericht eines Gamers: Nach zehn Jahren von der Sucht befreit

Erfahrungsbericht eines Gamers: Nach zehn Jahren von der Sucht befreit

Computersucht kann viele Auslöser haben: Pornografie, Glücksspiel, Kaufsucht oder exzessive Nutzung von Streamingdiensten und soziale Medien. Bei Ronald Stolz waren es Computerspiele. Nach zehn Jahren Sucht bekam er sein Leben wieder in den Griff. Heute hilft er Angehörigen und Betroffenen,…

Computersucht – wenn es ohne Internet nicht mehr geht

Computersucht – wenn es ohne Internet nicht mehr geht

Die Pandemie hat viele Menschen vermehrt vor die Bildschirme und ins Internet gezogen. Ein Zeitvertreib nicht ohne Risiko. Denn Computerspiele und Co. machen auch süchtig. Eine Sucht, von der sich die Betroffenen nur schwer befreien können. www.swrfernsehen.de

Psychische Auswirkungen von Corona auf Kinder und Jugendliche enorm

Psychische Auswirkungen von Corona auf Kinder und Jugendliche enorm

Homeschooling, keine Freunde treffen, kein Fußballtraining: Die Corona-Lockdowns haben vor allem Jugendlichen seelisch schwer zugesetzt, einige sind an Depressionen erkrankt. Doch Therapieplätze sind rar. Kinder- und Jugendpsychiater schlagen Alarm. www.sonntagsblatt.de

DAK-Studie: Jüngere nutzen deutlich häufiger Youtube oder Netflix

DAK-Studie: Jüngere nutzen deutlich häufiger Youtube oder Netflix

Täglich stundenlang Videos: Kinder und Jugendliche verbringen immer mehr Zeit vor dem Bildschirm, um Streaming-Dienste zu nutzen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Die Zahl der „Intensiv-Nutzer“ ist dabei regelrecht explodiert. www.kinderaerzte-im-netz.de

Jüngere nutzen deutlich häufiger Youtube oder Netflix

Jüngere nutzen deutlich häufiger Youtube oder Netflix

Berlin/Hamburg (dpa) – Kinder und Jugendliche gehen immer häufiger auf Streaming-Plattformen wie Youtube oder Netflix. Das zeigt eine Studie der Krankenkasse DAK Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, die der Deutschen Presse-Agentur vorab vorlag. www.sueddeutsche.de