BITTE TU WAS! (CYBER) PORNO SEX GEWALT DROGEN SUCHT MOBBING RITZEN & CO.

 Autor: Gabriela Rapp  Kategorie: Cybergrooming, Cybermobbing, Cybersecurity, Onlinesucht, Sachbücher  Herausgeber: Rapp  Erscheinungsjahr: 2021  ISBN: ‎978-2919966820  Seiten: 243  Sprache: Deutsch Bei Amazon kaufen
 Beschreibung:

“Bitte tu was!” Mit Tränen in den Augen und ängstlich baten mich Kinder und Jugendliche diese letzten 4 Jahre um Hilfe. Kennen Sie Kinder, Jugendliche oder Erwachsene die Opfer von Cybermobbing wurden? Wie sieht es mit sexuellen Belästigungen aus? Digitalem Suchtverhalten? Selbstverletzung? Drogen via Netz? Alles heute nur ein Mausklick, eine Geste, eine ¼ Sekunde entfernt! All der Streit zuhause aufgrund viel zu hohen Digitalkonsums. Kommt Ihnen das bekannt vor? Und, haben Sie schon einmal Antworten, Hilfe, Lösungen gesucht oder beschlich Sie das Gefühl der Überforderung? Dieses Buch gibt Einblick in die Ist-Situation auf dem Feld durch Gespräche und Kurse mit 40.000 Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen. Kleinstkinder, Kinder und Jugendliche sind heute sehr schnell Opfer der digitalen Welt, MENTAL & KOERPERLICH. Ein hoher Anteil Mädchen ist darüber hinaus Opfer von digitaler Gewalt. Das Buch plädiert für eine risikobasierte ganzheitliche Cybersicherheitsstrategie und zeigt einen möglichen Ansatz auf. Für Eltern, Großeltern, Lehr- und Erziehungspersonal sowie für EntscheidungsträgerInnen zeigt das Buch einfache Lösungen auf, um in einer digitalen Welt gesund aufzuwachsen und Kompetenzen richtig zu fördern.

Gabriela Rapp

Als siebtes von acht Kindern auf einem Bauernhof in Baden-Württemberg geboren, ermöglichten mir meine Eltern ein gesundes Aufwachsen. Neben der Hofarbeit, die ich liebte, absolvierte ich ein Volkswirtschaftsstudium. Danach war ich im Telekom-, Industrie- und Finanzbereich erfolgreich tätig.

2001 habe ich bezüglich einer ‘Wissensgesellschaft in Luxemburg’ mitberaten und den Aufbau einer digitalen Sicherheitsstrategie und -struktur für das Land gepushed, insbesondere auch ein körperlich und mental gesundes Heranwachsen von Kindern.

Die letzten Jahre stelle ich jedoch fest, dass der wichtige Sicherheitspfeiler „Cyberweltbewusstsein“ durch Digitalkonsum mit all seinen Auswirkungen und Risiken verdrängt wird. Sehr viele Kinder leiden.

Regelmäßig fragen mich Kinder und Jugendliche, wieso Erwachsene nichts unternehmen, ob sie mich engagieren könnten. Ich versprach “etwas zu tun”. Ein Junge,11 Jahre, der nach Cybermobbing einen Selbstmordversuch überlebt hat, bot mir sogar Geld, 2,- Euro.

Ab 2016 begann ich die Ist-Situation des Digitalkonsums von Kindern auf dem Feld und die Auswirkungen erneut zu beleuchten, einfache, effektive Lösungen umzusetzen, Werkzeuge zu schaffen und für eine risikobasierte, ganzheitliche Cybersicherheitsstrategie im Bereich Kinder & Jugendliche zu plädieren.

Bei der jüngsten Publikation “BITTE TU WAS!”, haben sehr viele Kinder und Jugendliche selbst mitgeholfen, ebenfalls Eltern, Lehr- und Erziehungspersonen, Großeltern, UnternehmerInnen… “BITTE TU WAS!” bietet Eltern, Familien, Großeltern, LehrerInnen, ErzieherInnen sowie EntscheidungsträgerInnen weltweit einen Einblick in die Situation vieler Kinder sowie Lösungen, damit Kinder in einer digitalen Welt eine faire Chance erhalten gesund aufzuwachsen sowie die Potentiale, welche die digitale Welt bietet, zu nutzen.

Quelle: www.amazon.de

 Zurück